Wörterbuch Deutsch-Österreichisch

Dein Dialekt - Dein Wörterbuch

Anton.Koschi
30.Jul.

Fabriksarbeiter


Fabrikarbeiter


Meli: Wie so oft, es lebe der kleine Unterschied! ;-)
Anton.Koschi: ORF Sendung Unser Österreich: Die Schrebergartler
Di, 29.07.2014 17.50 Uhr 26:59 Min

Klein…




Kälblein-Pracker

von biba 16:45

Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

"Der Bracker, des -s, plur. ut nom. sing. eine Person, welche Vieh oder Waaren zu bracken oder auszusondern bestellt ist. In einigen Niedersächsischen Handelsstädten sind es von der Obrigkeit dazu bestellte Personen, die im Oberdeutschen Schauer oder Beschauer heißen; Nieders. Wracker."

"Ausbracken, verb. reg. act. als Brack, oder als das Untaugliche seiner Art wegschaffen,…


E

einen blöden Schädel haben

von biba 14:53

schwummrig, benebelt, wirr im Kopf, durcheinander sein

B

belangen

von biba 14:33

gelüsten

A

(auf-)pelzen, jmd. eine

von biba 12:57

jmd. einen Schlag erteilen, auf jmd. schießen

Amtswegigkeit

von Koschutnig 12:29

von Tempestas: "unüblich und unpassend" -
doch wer außer ein österr. Jurist kann's so wunderwunderschön ausdrücken?
VwGH: «Amtswegigkeit und Mitwirkungspflicht der Partei
Nach stRsp /= ständiger Rechtssprechung/ korrespondiert dem Grundsatz der Amtswegigkeit des Verwaltungsverfahrens eine Verpflichtung der Partei, an der Ermittlung des maßgeblichen Sachverhaltes mitzuwirken, wenn der amtswegigen behördlichen Erhebung im Hinblick auf…

amtsbekannt

von Koschutnig 11:55

In Prä-EU-Tagen durfte man als "amtsbekannt" mit entsprechender Bestätigung eines Grenzorgans mitunter auch ohne Reisepass Staatsgrenzen kurzzeitig überschreiten.

Mol, Moll, Molt

von biba 10:27

In der Geschichte
meines Heimatortes Mold heißt es unter anderem:

"Der scheinbar einfache Name M o l d ist doch sehr schwierig zu deuten:
althochdeutsch molta, mittelhochdeutsch molte und molt bedeutet Staub, Erde, Erdboden.
...
http://www.rosenburg-mold.at/system/web/zusatzseite.aspx?menuonr=222954833&detailonr=222954830

Von daher kenne ich das Wort - verwendet wird's aber bei uns nicht :-)

zwislat

von Koschutnig 09:39

Häufig in der Wendung "zwislat hea schaugn" = 'schielen'
Zum Vorkommen: Die meisten Belege betreffen das Lavanttal im äußersten Osten Kärntens, z.B.
* Ludwig Joham, Altes Volks- und Brauchtum im Lavanttal (1958)
* Dialektsammlung lovntol.at/infothek/dialekt_sammlung.htm
* J.G. von Gallenstein in seinem Aufsatz "Der Bewohner des Lavantthales" im 2. Bd von Kumpfs "Kärntnerischer Zeitschrift" (1820, S. 12)

Anton Ueberfelders…

Marillenröster

von dankscheen 30.Jul.

Marillenröster ist eine aus Marillen (Aprikosen) bereitete Süßspeise der traditionellen österreichisch-böhmischen Küche. Er wird gewöhnlich als Beilage zu Desserts wie Kaiserschmarrn serviert.

Genügend, das (4)

von Leisita 30.Jul.

Nicht genügend erhält der, der es nicht kennt :-)

es wird Öha/Oha

von Leisita 30.Jul.

Bitte um ein gutes Beispiel in der aktuellen Anwendung in der Sprache Österreichs, besser mind. gar zwei um die Berechtigung des Eintrages als österreichisch zu bestätigen.

Ansonsten werde ich dementsprechend bewerten.

Augen (Mzw.)

von Leisita 30.Jul.

Mzw. ?

Internetseiten mit Erklärungen für Abkürzungen sagen:

MZW Management Zentrum Witten GmbH
Berlin

MZW Mehrzweckwagen
bei der Feuerwehr

MZW Musikzug Wickede

Dank

von Kiat 30.Jul.

Liebe/Lieber Jodo,
Ich bedanke mich für deine Antwort und im Vorhinein für weitere Auskunft.
Kiat

A

ausgewachsen

von biba 30.Jul.

bucklig

K

Karosseur/in

von Anton.Koschi 30.Jul.

Karosseriebauer/in

K

Karrette

von Anton.Koschi 30.Jul.

Schubkarre

G

Gendarmerieposten

von Anton.Koschi 30.Jul.

Polizeidienststelle, Polizeiwache

"Die letzten Tage der Menschheit" als Comic

von Koschutnig 29.Jul.

http://www.die-letzten-tage-der-menschheit.de/33/





A

Auslage

von biba 29.Jul.

Frauenbusen, Dekolleté

Ü

überkehren

von biba 29.Jul.

aufstoßen

Nostalgie 3 - Das Büchl to be continued

von Leisita 24.Jul.

habediere [ Eingetragen am 2012-08-13 ]

habediere ist ein ugs Grußausdruck. Hochdeutsch: Ich habe die Ehre.
sprachtliches bewusstsein [ Eingetragen am 2012-08-13 ]

ich denke, hier sollten die örtlichen eigenheiten der sprache des deutschsprachigen mitteleuropäischen raumes dokumentiert werden. politische ziele sind da bestenfalls als nebenbemerkung anzusehen - vielleicht auch die förderung der unterschiede.
österreichischer wortschatz […

Genau umgekehrt!

von JoDo 13.Jul.

Das Pseudo-Getue um den klar als solchen bekanntgegebenen Bewertungs-Fehler (natürlich stört mich das! Das Gegenteil zu behaupten ist eine Frechheit und Unterstellung) soll von den dunklen Machenschaften ablenken, die da gewisse Leute im Hintergrund treiben.

Bewertung eigener Beiträge

von dankscheen 12.Jul.

Auch für mich stellt sich diese Frage und auch an den Admin.
Elf Eigenbewertungen stehen elf Standardusern gleichwertig
gegenüber oder 3x JoDo und 2x Halawachl (Ex-Moderatoren wie ich).

Ich finde es unverschämt und nicht nur "unerwünscht gehandelt" !

Russi, soll es die Regel sein eigene Beiträge zu bewerten?

Da muss ich dir Recht geben ;)

von Russi 09.Jul.

Aber ich denke es ist besser wir haben ein korrigiertes Wort und einen Haufen Diskussionen als ein schlecht eingetragenes Wort.

Generell lerne ich aber immer besser eine Menge Kommentare zu ignorieren, da es unmöglich ist es für jeden perfekt zu machen. Dann müsste man alle Änderungen mitschreiben damit jeder exakt nachvollziehen kann wer was wann wo und warum gemacht hat ;)

Allerdings soll diese Seite hauptsächlich Spass machen und es…

Neue Worteinträge

von Thekenspringer 09.Jul.

Kann nur bewerten aber keine Wörter eintragen.



... gerade die "Leisita-Seilschaft" sollte sich da betroffen fühlen ...

von JoDo 07.Jul.

"Dass ausgerechnet die bisher Genannten sich gerne
gegenseitig bewerten ist natürlich reiner Zufall.
und es Einer dem Anderen erklärte wie eben
funktioniert sicher ebenso ;-) Ein Schelm der etwas
Anderes denkt..."

Dialektforschung Linz, Lieder hören

von Suser3664pr 07.Jul.

In Linz gibt es beim Volksmusikwerk auch eine Abteilung für Dialektforschung, das liegt östlich vom nördlichen Ende des Stadtplatzes in einer Seitengasse. Die bieten auch immer wieder Kurse an und haben viele Informationen (in diesem Fall auf oberösterreichische Dialekte fokussiert).
Ansonsten finde ich es super, wenn man unterschiedliche Lieder hört wie zum Beispiel vonhttp://www.charlotteludwig.at mit Wienerliedern,

Unerwünschtes Verhalten II

von Leisita 06.Jul.

Leider ist mein Kommentar vom 27.Jun2014 nicht mehr vorhanden.
Es ging um die Nachricht bzw. Ergänzungsinfo zu Antons Kommentar
bei Eintrag Lebensmensch zu
unerwünschten Verhaltensweisen weniger User.
Bevor ich ihn erneut einstelle, könnte mir jemand erklären wie es
möglich ist?
Der Hinweis auf den Eintrag ist ja noch gegeben.

LG Leisita

ÖSD - Österreichisches Sprachdiplom Deutsch

von JoDo 27.Jun.

hat auf seiner Website eine Übersicht mit Tonbeispielen, aber aus allen drei Variantenbereichen der Deutschen Sprache: Bundesdeutsch, Schweizerisches Hochdeutsch, Österreichisches Hochdeutsch mit leichten umgangssprachlichen Dialekttupfern.
http://www.osd.at/default.aspx?SIid=37&LAid=1

Ob jedermann dorthinspazieren kann um einen Kurs zu belegen, (oder ob das nur ein Folterinstrument für Germanistikstudenten ist,) ist mir im Moment nicht…

Deutschkurs [ österreichisches Deutsch ]

von Kiat 23.Jun.

Als Maturant habe ich mal einen Sommerkurs an der Wiener Uni gefolgt. Damals hat es offenbar noch nicht den Begriff plurizentrische Sprachen gegeben. Man hat mir ein sehr deutschländisches Deutsch gelehrt, das sogar die schäbigen Reste vom Deutsch meines Großvaters und seinen Geschwistern weggedrückt hat.
Jetzt möchte ich noch einmal probieren, einen richtig österreichischen Deutschkurs – wenn es so etwas gibt -, entweder in Österreich…

Fachausdrücke der Grammatik

von Kiat 17.Jun.

Laut Sedlaczek beforzüge man in Österreich deutschsprachige Fachausdrücke der Grammatik gegenüber den lateinischen, und er gibt dazu eine beschränkte Aufzählung.
Auf der Liste vermisse ich aber einige häufig verwendete Begriffe, daher jetzt meine Frage: wie nennt man in Österreich folgendes:

Adverb
Interjektion
Konjunktion
Präposition
Artikel
Pronomen
Relativpronomen
Possessivpronomen
Indefinitpronomen
Demonstrativpronomen
Numerale

Im Hintergrund…

Beurteilung - Link geht nicht mehr! Und wo ist sie?

von Yeti59 05.Jun.

Seit etwa 2 Wochen funktioniert der Link zur Beurteilung aus dem e-Mail-Programm nicht mehr, ich lande immer nur auf der neuen Ostarrichi-Homepage! Und dort habe ich bis jetzt auch noch keine Möglichkeit zur Beurteilung gefunden!

gescheit, gscheit

von biba 16:28

ähnlich auch brav
"der kau owa brav saufa"
brav im sinne von gut oder "uandle"

A

(an-)bletzen

von biba 15:10

verletzen, beschädigen


P

Pfuscher, Fluscher

von biba 13:51

zischendes Geräusch (lautmalerisch; Pulver, wenn es verbrennt; Geräusch, wenn etwas schnell entflammt)

ane aufbrennen

von biba 12:54

auch ohne auf
"i brenn eahm ane"

amtswegig

von Koschutnig 12:11

Höchst auffällig: Auch etliche Eintrags-Bewertungen sind verschwunden, z.B. hier jene positive von Hoerersdorf v. 2011-08-28, die er in seinem Kommentar anführt und auf die auch ich mich in einem Kommenatr beziehe. Nur eine negative ist stehengeblieben.
Ein Entfernen von fremden Beurteilungen war Im alten OSTARRICHI nur den sog. "Moderatoren" möglich, nicht wahr?

Augen (Mzw.)

von biba 10:32

Mehrzahlwort sollte das heissen...

ausgewachsen

von biba 10:21

@Compy
Scheint wirklich ein altes allgemeindeutsches Wort zu sein...
Verzeiht mein Unwissen und meine unzureichende Recherche vor dem Eintrag.


Z

zwislat

von Koschutnig 09:36

zweifach; zwiespältig
Kärntnerisch

zwillen

von Koschutnig 30.Jul.

«Ich träumte von einem schönen, hellen Holzsarg mit Astlöchern, den der Dorftischler, der Grillenberger Hansl, der Sohn einer vollkommen zurückgezogen lebenden, kinderreichen Keuschlerfamilie, extra für mich hobelt, er, der damals, als wir das erste Mal in die Dorfvolksschule gehen mussten, sich im Flur des Schulhauses gegen den stark nach Öl riechenden Boden stemmte und wie ein Schwein zwillte, das zur Schlachtung mit einem Strick, der…

Schiebetruhe

von Leisita 30.Jul.

In der Tat bestehen die Scheib- und die Schiebtruhe im Sprachschatz von Österreich.
Schiebtruhe die eher "hochsprachliche" Variante scheint mir.

(an-)pappen

von Leisita 30.Jul.

Bitte um ein gutes Beispiel in der aktuellen Anwendung in der Sprache Österreichs, besser mind. gar zwei um die Berechtigung des Eintrages als österreichisch zu bestätigen.

Ansonsten werde ich dementsprechend bewerten.

M

Mol, Moll, Molt

von Koschutnig 30.Jul.

lockere Erde, Staub
tirolerisch kärntnerisch

A

(an-)pappen

von biba 30.Jul.

(an-)kleben

O

Obersthof­meister

von Anton.Koschi 30.Jul.

Leiter des kaiserlichen Hofs und Haushalts

S

Schiebetruhe

von Anton.Koschi 30.Jul.

Schubkarre


N

Nicht Genügend (5)

von Anton.Koschi 30.Jul.

Mangelhaft (5)

Schulnote 5, Schlechteste Note Ö

Z

zuwezahr´n

von Anton.Koschi 30.Jul.

heranziehen, zoomen

A

Augen (Mzw.)

von biba 29.Jul.

Frauenbusen, Dekolleté

N

Nura

von Koschutnig 29.Jul.

Sauerteig; Hefe

M

Manderln aufstellen

von Meli 29.Jul.

Aufstand machen, sich aufregen

Nostalgie 2 - Das Büchl

von Leisita 24.Jul.

Dolmetscher / Auslandoesterreicher [ Eingetragen am 2013-01-30 ]

Deutscher Kunde kommentiert in einer Pause: man hört bei ihnen den Österreicher; sie sagen "mir geht das ab" wenn wir sagen "mir fehlt das". Danke für eine informative und unterhaltsame Homepage. Gerhard
Dampfl [ Eingetragen am 2013-01-29 ]

Vorteig
lind [ Eingetragen am 2013-01-28 ]

zu wenig gesalzen
lind [ Eingetragen am 2013-01-28 ]

zu wenig gesalzen
Danke [ Eingetragen am…

Johannes! Brems dich ein

von Leisita 12.Jul.

Es weiß ein jeder schon, die 11 DH Eigenbewertung stören Dich keineswegs....
Sofern sie von "bestimmten" Usern kommen ;-)

Alles andere Erwähnte ist die bekannte und gewohnte Ablenkungs- und Verschleierungstaktik.

Der DUDEN schreibt (sinngemäß):

von JoDo 10.Jul.

uns­ri­ge
Wortart: Pronomen
Gebrauch: gehoben veraltend
Worttrennung:
uns|ri|ge
der, die, das unsere (2)

--- also einmal in der "veraltenden" Ausgabe und einmal in der aktuellen.

Beidemal mit "i" ausgesprochen: Willkommen!



Da hat es aber vor einiger Zeit

von JoDo 09.Jul.

eine riesen Diskussion gegeben.
Was ist passiert? Ein eingetragenes Wort wurde negativ kritisiert. So weit so gut.
Daraufhin hat der Einträger gemeint das Wort den Kritiken entsprechend zu adaptieren.
DANN ABER
waren alle vorhergegangenen Beurteilungen für die Fisch'.
Das sorgte für Unmut.
Ein aufmerksamer Kritiker unter den vorher aufgezählten hat dann freilich auch seinen anfangs abwertenden Kommentar umformuliert.
Es braucht halt alles ein…

Editieren eigener Wörter

von Russi 08.Jul.

Ursprünglich war die Idee, dass Wörter erst dann verändert werden können, wenn man einen gewissen Status erreicht hat um sinnlose Wortänderungen zu vermeiden. Es kam vor, dass jemand nach einer Beurteilung das Wort einfach wieder geändert hat und zwar in etwas völlig anderes.

Allerdings klingt es auch logisch, dass es schwierig ist seine Fehler zu korrigieren wenn man noch einen geringen Status hat.

Lange Rede, ganz kurz: Ab sofort kann…

Sperren/Entsperren von Forumseinträgen

von JoDo 07.Jul.


Hier kannst Du Forumseinträge, welche persönliche Beleidigungen, Copyrightverstöße oder anderweitig nicht akzeptierbare Beiträge enthalten, sperren bzw. wieder entsperren.

Das Thema wurde entsperrt.

Salzkammergut

von Suser3664pr 07.Jul.

insgrige kenne ich, aber im auch im inneren Salzkammergut oft als z.B. insare leit verwendet

sehr schade

von AlBundyFan 02.Jul.

mir hat damals diese Möglichkeit am besten von allen gefallen weil es interessant war zu sehen, in welchen bundesländern etwas das ich als normalität betrachte auch nocht verwendet wird.

Neues outfit - selbes Chaos

von biba 27.Jun.

Griaß eich!

Also: schaut schick aus jetzt die neue Foren-software, aber die Inhalte sind nach wie vor chaotisch.
Warum gibt's noch immer keine Moderatoren oder Super-Moderatoren oder Board-Admins, die Einträge korrigieren, zusammenfassen, löschen können?
Das wäre doch hilfreich für alle und würde die Übersichtlichkeit und Qualität erhöhen.

Oder ist das jetzt ohnehin mit den Daumen rauf und runter gelöst? (Zumindest, ob ein Eintrag gelöscht…

danke wuppl

von Amalia 22.Jun.

es ist schön, von wem verstanden zu werden

Warum gibts die Landkarte nicht mher?

von AlBundyFan 13.Jun.

Ich war ja jetzt länger (sicher 3-4 Jahre) nicht auf der Seite kann mich aber erinnern, daß man damals bei jedem Wort eine Landkarte von Österreich gesehen hat mit den Bezirken in denen das Wort gesprochen wird.
Und bei jedem Wort konnte man angeben ob man es kennt oder nicht und aus welchem Bezirk Österreichs man ist.

Warum ist dies komplett entfernt worden?

anlegen, sich (Küche)

von Koschutnig 15:30

Oh, oh, da muss, wie ich’ s schon Cubitus dringend geraten hab, noch viel mehr - und vor allem viel, viel besser! - gesucht werden, ehe ich mich vom “allgemeinen Deutsch“ des Eintrags überzeugen lasse!

Ein Rezept ausgerechnet für Grenadiermarsch und das von einer Frau Ingrid Martinek, die Schweins- und nicht Schweinenacken schreibt, soll als Beweis für Allgemeindeutsch dienen?
Auch auf chefkoch.de kommen nämlich Rezepte zuhauf…

E

einen blöden Magen haben

von biba 14:55

ein flaues Gefühl in der Magengegend haben, übel sein

belangen

von biba 14:33

siehe auch
Appetit_Verlangen
"es blaungt mi net"

Bemmerl

von biba 13:25

auch als nicht Verkleinerungsform bekannt
Bemmer
"a trum Bema"
Knolle, runder Klumpen


amtsbekannt

von Koschutnig 11:58

In Vor-EU-Tagen durfte man als "amtsbekannt" mit entsprechender Bestätigung mitunter auch ohne Reisepass Staatsgrenzen kurzzeitig überschreiten, doch das geht über das im Eintrag Gemeinte hinaus.

Zwickerbussi

von Koschutnig 10:30

„Zwikbusl, ein Kneipkuß“ findet sich in „Anton Ueberfelder's Kärntnerischem Idiotikon“ von 1862 http://tinyurl.com/pm55656


Tuttl, Tuttln

von rolandschweiger 09:53

vor wenigen Tagen (in Oberlaa) das abgeleitete Wort "Tuttl-Paula" vernommen ;-) Gemeint war wohl eine Frau die entweder sehr auffällig "daherkommt" oder vom ältesten Gewerbe o.ä.

Marillenröster

von dankscheen 30.Jul.

Marillenröster - Rezept - ichkoche.at
www.ichkoche.at › Rezepte
Bewertung: 3,9 - ‎14 Bewertungen - ‎30 Min.
Wasser mit Zucker, Zimt und Nelken aufkochen, Marillen einlegen und langsam weichdünsten, vorsichtig rühren. Wenn die Marillen fast zerfallen sind,

zwegn/zweng meiner

von Koschutnig 30.Jul.

Zum Kommentar der -2-Bewertung von Mats: "Bitte Hochsprache eintragen":
Die Hochsprache IST ja eingetragen: "meinetwegen"

ausgewachsen

von Leisita 30.Jul.

Bitte um ein gutes Beispiel in der aktuellen Anwendung in der Sprache Österreichs, besser mind. gar zwei um die Berechtigung des Eintrages als österreichisch zu bestätigen.

Ansonsten werde ich dementsprechend bewerten.

Mol, Moll, Molt

von Leisita 30.Jul.

Bitte um ein gutes Beispiel in der aktuellen Anwendung in der Sprache Österreichs, besser mind. gar zwei um die Berechtigung des Eintrages als österreichisch zu bestätigen.

Ansonsten werde ich dementsprechend bewerten.


Nach dem Ausschnitt zu urteilen

von biba 30.Jul.

...
"Und du gspiast, dia is net guat und du denkst da, i muass spei'm
Du bist bsoffn, dass scho Ärger nimma geht
Und dann tamelst duat voabei, wo de Huana olle stehngan"
...
würde ich sagen, Du lagst mit Deiner Annahme nicht falsch.
Nach einer durchzechten Nacht, weil seine Liebe ihn verlassen hat, kommt er drauf, dass ihn heute wohl keiner mehr nach Hause chauffieren wird :-)
Eine andere Bedeutung ist mir nicht bekannt.
Aber wer weiß, was der…

E

es wird Öha/Oha

von biba 30.Jul.

es beginnt, kritisch zu werden; es wird gefährlich

S

Schrebergartler

von Anton.Koschi 30.Jul.

Schrebergärtner

Z

zum Herunterfallen

von Anton.Koschi 30.Jul.

regenverhangen, dunkel bewölkt

G

Genügend, das (4)

von Anton.Koschi 30.Jul.

Ausreichend (4)

Schulnote 4, zweitschlechteste Note Ö

G

Genossenschafter/in

von Anton.Koschi 30.Jul.

Genossenschaftler/in

H

Herz

von biba 29.Jul.

Frauenbusen, Dekolleté

H

hineinfetzen

von biba 29.Jul.

angeben

Fahrer

von Sceptic 28.Jul.

Hallo liebes Ostarrichiforum,

meine Frage bezieht sich auf eine Zeile im Lied "Jo, da Foi wiad imma glora" von Georg Danzer, und zwar:

"Jo da Foi wiad imma glora, heite Abend gibt's kan Foara mehr"

Ich frage mich schon seit längerem, ob das irgendeine, mir nicht bekannte, Redewendung ist. Anfangs dachte ich, dass das bedeutet, dass aufgrund des Alkoholkonsums keine der anwesenden Personen mehr im Sinne der StVO dazu in der Lage ist einen…

Nostalgie 1 - Das Büchl

von Leisita 24.Jul.

Fehlgeschlagene Registrierung [ Eingetragen am 2013-05-04 ]

Wollte mich registrieren lassen. Bin seit 1806 Ausländer (vor 1806 Vorderösterreich). Formular funktioniert nicht. Was soll ich tun? Adresse: felix-austria@gmx.at (meine e-mail-adresse ist kein fake!)
Dialekt für Tattoowierung [ Eingetragen am 2013-05-02 ]

Hey Leidln ;) brauch unbedingt eure Hilfe!!! Lasse mir einen Spruch tattoowieren den ich auf österreichische Urmundart…

Fix nochamal!

von JoDo 12.Jul.

Das waren Probleme beim Umstellen auf das neue Ostarrichi! Da hat man die bereis vorhandene Bewertung
• ertens nicht gesehen und
• zweitens wurde an einer Zweitbewertung nicht gehindert, (was früher ganz normal war).
Russi wird das schon machen.
Alle, die sich da jetzt groß aufpudeln wissen das GANZ GENAU.
Kein Vergleich zu den manipulierten Benutzernamen, den korrekt erworbenen Benutzernamen, den gelöschten Kommentaren, den manipulierten…

Der Mann hat Humor!!!

von Leisita 10.Jul.

Schreibt einen Eintrag im Forum:
Zitat:
Und was nützen alte negative Bewertungen z. B. bei "Wetterleuchten", wenn sie dann durch etliche DH neutralisiert werden?
Und beim eigenen Wort
Bezugsperson_besonderer_Nahe
gibt er sich ünerwünscht wie der Admin selbst schreibt und auch noch schamlos
nicht nur etliche sondern gleich 11 in Worten elf ! ! ! ! DH selber !

Die Frage an den Admin gleich dazu:
Ist dies Sinn der Sache sich selbet zu bewerten…

Korrigiert

von Russi 09.Jul.

Danke für den Hinweis. Ist korrigiert.

Editieren eigener Wörter

von Anton.Koschi 08.Jul.

Eigene Wörter die negative Wertungen haben kann ich nicht mehr
ändern! Welchen Sinn soll diese Sache haben?
Als Einträger kann man doch nicht immer perfekt sein.
Und ferner bezweifle ich dass man Negativwertungen die verfrüht
abgegeben worden sind auch nicht rücknehmbar sind.

Eigentlich ging ich von Vorschlägen aus der Community um dann
einen Eintrag optimieren zu können.

Bitte um Info was da machbar ist oder ob das geändert wird.

Hallo Leisita!

von Anton.Koschi 07.Jul.

Der Kommentar dürfte gelöscht worden sein.

Laut Angaben Admin:
Level 20

Eigene Wörter/Kommentare bearbeiten
Beurteilungen für Wörter und Kommentare(+/-2)


ist dies ab Level 20 möglich. Wer in dieser Zeit herinnen war mit dieser
Ermächtigung ist leicht einzusehen. Ich arbeite an einer externen Variante
der Kommentarsicherung. Schick mir bitte deine Addy über die PN-Sache und ob Du daran Interesse hast wie ich mir das vorstelle!

Anton

P.S.…

Frankschämen

von Koschutnig 07.Jul.

"Frankschämen", "enkelfit", "Wahlfahrt": Auffällig viele im Vorfeld der Nationalratswahl am 29. September kreierte Wortschöpfungen sind unter den zehn Kandidaten für die Wahl zum "Wort des Jahres 2013

Unerwünschte Verhaltensweisen...

von Leisita 28.Jun.

Hallo Anton,

einen der sich unerwünscht verhielt hast Du bei dem
Eintrag Lebensmensch übersehen....
Wort COMECON von heizoga - Doppelwertung

Dass ausgerechnet die bisher Genannten sich gerne
gegenseitig bewerten ist natürlich reiner Zufall.
und es Einer dem Anderen erklärte wie eben
funktioniert sicher ebenso ;-) Ein Schelm der etwas
Anderes denkt...


Deutschkurs [ österreichisches Deutsch ]

von Kiat 23.Jun.

Als Maturant habe ich mal einen Sommerkurs an der Wiener Uni gefolgt. Damals hat es offenbar noch nicht den Begriff plurizentrische Sprachen gegeben. Man hat mir ein sehr deutschländisches Deutsch gelehrt, das sogar die schäbigen Reste vom Deutsch meines Großvaters und seinen Geschwistern weggedrückt hat.
Jetzt möchte ich noch einmal probieren, einen richtig österreichischen Deutschkurs – wenn es so etwas gibt -, entweder in Österreich…

Bewertungsfunktion und Landkarte?

von rolandschweiger 20.Jun.

Finde die neue Gestaltung des Portals grundsätzlich gut.
Zwei Dinge habe ich noch nicht ganz verstanden (habe mich seit längeren wieder mal eingeloggt):

1.
Wieso gibt es die Landkarte nicht mehr? bzw. gibt es eine Möglichkeit diese einzusehen?

2.
Verstehe ich es richtig dass es nur noch eine einfache Bewertungsfunktion gibt?
Also keine Trennung mehr zwischen Qualität und Bekanntheit?

Auf alle Fälle ist das weiterhin eine schöne Seite. :)

lg…

gelöscht?

von Kiat 07.Jun.

Ich hab schon vor der Neugestaltung mitgemacht, konnte mich aber heute nicht mehr anmelden. Nach anhaken von "Passwort vergessen" wurde versprochen mir meine E-Mailadresse (!!, also nich das Passwort!) zuzusenden. Dieses Mail ist aber weder in meinen Inbox noch im Spambox eingetroffen.
Ich habe dann nochmal ganz neu registriert, mit meinem alten Namen samt E-Mailadresse und Passwort.
Jetzt kann ich mich zwar anmelden, es fehlen aber alle…











Alooha | Österreichisch | Bairisch | Costeño | Urbanes Wörterbuch | Business Argot | Jerga UrbanaTerms


Österreichisches Deutsch bezeichnet die in Österreich gebräuchlichen sprachlichen Besonderheiten der deutschen Sprache und ihres Wortschatzes in der hochdeutschen Schriftsprache. Davon zu unterscheiden sind die in Österreich gebräuchlichen bairischen und alemannischen Dialekte.

Das vom österreichischen Unterrichtsministerium mitinitiierte und für Schulen und Ämter des Landes verbindliche österreichische Wörterbuch dokumentiert das Vokabular der deutschen Sprache in Österreich seit 1951.

Teile des Wortschatzes der österreichischen Standardsprache sind, bedingt durch das bairische Dialektkontinuum, auch im angrenzenden Bayern geläufig.

Einige Begriffe und zahlreiche Besonderheiten der Aussprache entstammen den in Österreich verbreiteten Mundarten und regionalen Dialekten, viele andere wurden nicht-deutschsprachigen Kronländern der Habsburgermonarchie entlehnt. Eine große Anzahl rechts- und verwaltungstechnischer Begriffe sowie grammatikalische Besonderheiten gehen auf das österreichische Amtsdeutsch im Habsburgerreich zurück.

Außerdem umfasst ein wichtiger Teil des speziell österreichischen Wortschatzes den kulinarischen Bereich; einige dieser Ausdrücke sind durch Verträge mit der Europäischen Gemeinschaft geschützt, damit EU-Recht Österreich nicht zwingt, hier fremde deutschsprachige Begriffe anzuwenden.

Daneben gibt es in Österreich abseits der hochsprachlichen Standardvarietät noch zahlreiche regionale Dialektformen, hier insbesondere bairische und alemannische Dialekte. Diese werden in der Umgangssprache sehr stark genutzt, finden aber keinen direkten Niederschlag in der Schriftsprache.

2014-07.31 17:31:19 :